Ladies-Weekend am Hochrhein

Ein Ladies-Weekend in der Stadt am Hochrhein. Weinwanderung, Action und Abenteuer. Schaffhausen kann so viel mehr.

Swiss Youth Hostels

06.10.2021

Es war wieder einmal soweit – die Planung eines Ladies-Weekend stand auf dem Programm. Nach einigem Hin und Her fiel die Wahl auf die Jugendherberge Schaffhausen. Es ging also am Samstagvormittag los. Innerhalb von 35 Minuten waren wir von Zürich in der Stadt am Hochrhein.

Höhenwanderung für Weinliebhabende

Wir schlossen unser Gepäck am Bahnhof Schaffhausen ein und machten uns mit dem Bus direkt auf den Weg zu unserem Wanderstart. Unser Ziel war der Blauburgunderland Panoramaweg, der seinen Start auf der Siblingerhöhe (20 Minuten vom Bahnhof Schaffhausen) hat. Ab da lagen knapp 15 km durch das Herz des Schaffhauser Blauburgunderlandes vor uns. Man streift durch die bezaubernde Landschaft mit weitem Blick, durch Reben und vorbei an der Bergkirche St.Moritz.

Das Wahrzeichen des Dorf Hallau – die Bergkirche St. Moritz ©Katrin

Der Weg ist mit nur 260 m Aufstieg sehr gemütlich und gewisse Stopps in Berghöfen für einen Wein und Snack lassen es einen noch kurzweiliger erscheinen. Trasadingen, ein kleiner Ort direkt an der deutschen Grenze, ist der Endpunkt unseres Marsches. Von dort ging es dann mit dem Zug wieder zurück nach Schaffhausen.
Unsere Füsse qualmten als wir am Bahnhof ankamen. Wir schnappten unser Gepäck und sprangen in den Bus zur Jugi, der direkt vor der Haustür hält. Bequemer geht es gar nicht…

Strahlend blauer Himmel und Reben soweit das Auge reicht – was will man mehr? ©Katrin

Ein guter Tropfen darf bei einem Ladies-Weekend natürlich nicht fehlen ©Katrin

Ein lauer Sommerabend

Am Abend zog es uns wieder mit dem Bus zurück in die Stadt. Hier hatten wir die Qual der Wahl- vom Italiener über Asiaten bis hin zum afrikanischen Restaurant. Schaffhausen bietet hier echt einiges. Am Ende waren wir uns doch einig und entschieden und für eine Pizza auf dem Marktplatz.

Den sommerlichen Abend liessen wir auf dem Marktplatz ausklingen. Zum Glück brachte uns der Bus auch noch zu später Stunde zurück in die Jugendherberge. Mit unseren schweren Beinen hätten wir es nicht mehr geschafft den Weg zu Fuss zurückzulegen. In der Jugendherberge Schaffhausen angekommen mussten wir mit Erschrecken feststellen, dass eine Jugendgruppe auf unserer Etage eingecheckt hat. Unsere Bedenken, dass es eine laute Nacht wird, waren völlig um sonst – es war bis zum Morgen still.

Der Marktplatz Schaffhausens trägt den Namen Fronwagplatz

Action, Abenteuer und Adrenalin

Am nächsten Morgen ging es für uns nach dem Frühstück leider bereits wieder retour nach Hause. Ideen für weitere Aktivitäten hatten wir aber noch viele, denn Schaffhausen bietet doch einiges mehr als nur einen Besuch des Munot oder des Rheinfalls. Den Rheinfall erreicht man übrigens von Schaffhausen bequem in 45 Gehminuten. Man kann ihn zu Fuss oder vom Schiff aus bestaunen.

Uns würde aber etwas mehr Action reizen und daher müssen wir nochmals wieder kommen, um den Kletterpark «Adventure Park Rheinfall» zu erleben. Hier können Erwachsene für CHF 40.00 drei Stunden Spass in verschiedenen Parcours haben und das Adrenalin aufkommen lassen. Das Highlight ist sicher der Panoramaparcour, bei dem man über den Rheinfall schwebt.
Alternativ zu unserer gewählten Wanderung, hatten wir noch die Kombination von Schifffahrt und Wanderung im Auge. Vielleicht also eine Option fürs nächste Mal…dann vielleicht von der Jugendherberge Stein am Rhein aus.

Auf den Seilen des Adventurparks hast du die beste Aussicht auf den Schaffhauser Rheinfall

Über die Autorin

Frau schaut in die Ferne

Katrin ist unsere sportbegeisterte Abteilungsleiterin des Booking Centers der Schweizer Jugendherbergen. Wenn sie nicht im Büro anzutreffen ist, findet man sie in einer Jugendherberge oder man trifft sie auf Wanderwegen an.

Dir gefällt dieser Beitrag? Lies mehr von Katrin hier „Warum das Berner Oberland anstatt die Ostsee?

Action & Abenteuer Am Wasser Freunde Hosteltipps In der Stadt
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments