Sieben Wandertipps für deinen perfekten Indian Summer in der Schweiz

Herbst muss nicht zwingend kalten und tristen Nebelblues bedeuten. Wir schlagen dir sieben Wanderrouten zu zauberhaften Orten vor, wo sich die Jahreszeit von ihrer bunten Seite zeigt.

Die Sommerhitze ist Geschichte, das Sonnenlicht wird langsam sanfter und taucht die zunehmend gelben und roten Blätter an den Bäumen in einen goldenen Schimmer. Was gibt es da Schöneres, als bei klarer Fernsicht mit unseren Wandertipps dem Herbstnebel ein Schnippchen zu schlagen?

Herbstliche Magie in den Wäldern um Scuol. © Schweiz Tourismus / Jan Geerk

Wann beginnt die farbenfrohe Zeit?

Da sich die Blätter nicht auf Knopfdruck verfärben, ist das eine gute Frage. Vor allem, wenn du deinen Ausflug mit einer Übernachtung im Wandergebiet verbinden – und vorplanen möchtest.

Für Farbprognosen in der Schweiz sind die folgenden Portale zu empfehlen:

  • Der Monitor der Herbstfarben von SRF Meteo: Hier verfärbt sich die Schweizerkarte von Grün nach Gelb, Orange, Tiefrot und bräunlich – je nach Fortschreiten der Herbstfärbung.
  • Der Laubtracker von Schweiz Tourismus: Diese interaktive Karte zeigt den Grad der Blattverfärbung an und liefert gleich sehr viele Zusatzinformationen mit. Hier findest du z.B. auch Hinweise auf Pärke, Bergbahnen, Restaurants, Abenteuer und Wanderwege u.v.m.

Günstige Reisezeiten für farbenfrohe Erlebnisse. © Schweiz Tourismus

1. Der Klassiker: unterwegs durch die goldenen Rebberge

Ein beeindruckendes Farbenspiel erlebst du in den berühmten Weinterrassen am Genfersee. Zur Weinlese laden zahlreiche Weinkeller zur Degustation von lokalen Tropfen ein und die Aussicht ist einfach nur atemberaubend.

Unter den unzähligen Entdeckungswanderungen fand ich jene ab Saint-Saphorin besonders schön, mit Zwischenstopp bei Fischer Vins in Chenaux. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in den Jugendherbergen Lausanne oder Montreux.

Märchenhafte Aussicht auf das Winzerdorf Saint-Saphorin. © Schweiz Tourismus / Marcus Gyger

2. Farbenzauber im Engadin

Im Bündnerland leuchten uns im Herbst die Lärchen magisch entgegen, sprichwörtlich als Lärchengold bekannt. Diese bilden eine wunderschöne Kulisse für die typischen Engadiner Bergdörfer wie beispielsweise Guarda.

Wenn du in der Jugendherberge Scuol nächtigst, erreichst du Guarda über eine beeindruckende Etappe des Jakobswegs mit Ausblick über Tarasp. Alternativ kannst du auch in den Jugendherbergen St. Moritz oder Pontresina einchecken und von dort aus der Via Engiadina entlangwandern.

Das Schloss Tarasp, eingebettet in die herrliche Herbstlandschaft. © Schweiz Tourismus / Martin Maegli

3. Mystische Pfade durchs Moor

Ein bisschen Restnebel, Spinnennetze mit Wassertropfen und ein Teppich aus farbigem Gras. Ich persönlich liebe die magischen Spaziergänge durch Moorlandschaften!

Die Pracht des Herbstes zeigt sich besonders schön und geheimnisvoll im Moor der UNESCO Biosphäre Entlebuch. Der grosse Moorrundweg Sörenberg ist ein familientauglicher Themenweg und einfach ab Luzern erreichbar. Dort empfängt dich die Jugendherberge Luzern am malerischen Rotsee.

Vergoldetes Panorama im Entlebuch. © Schweiz Tourismus / Jan Geerk

4. Leuchtende Wälder im Wallis

Farbspektakel der Spitzenklasse bietet einerseits das Aletschgebiet mit seinen Arven, Fichten, Lärchen, bunten Sträuchern und moosbedeckten Steinen. Ebenso begeistern die goldenen Lärchenspitzen, wenn sie sich in der Oberfläche eines Bergsees spiegeln.

Für zweiteres Abenteuer erkundest du vorzugsweise den 5-Seenweg bei Zermatt. Ruhebänkli und Postkartenkulisse mit Matterhorn findest du unter anderem am Grindjisee.

Am Abend lagerst du deine müden Füsse im Top Family Hostel hoch – auch hier natürlich mit Blick aufs legendäre Matterhorn.

Strahlende Gipfel am Grindjisee Zermatt. © Schweiz Tourismus / Roland Gerth

5. Herbstlicher Kastanienweg im Tessin

Wer gern mit den Füssen im Laub raschelt und dabei ab und zu auf eine reife Kastanie trifft, darf sich den Kastanienweg nicht entgehen lassen.

Die Route des „Sentiero del Castagno“ gilt als leicht, dauert aber schon mehr als drei Stunden. Es gibt auf dem Weg jedoch hübsche Grotti, die zur Einkehr verführen – und die Aussicht ins Alto Malcantone ist unvergesslich.

Mit dem ÖV erreicht man den Ausgangspunkt gut ab Locarno, wo du auch bequem in der Jugendherberge übernachten kannst.

Nette Begegnungen auf dem Kastanienweg via Mugena im Malcantone. © Schweiz Tourismus / Jan Geerk

6. Über dem Nebelmeer auf dem Üetliberg

Der Zürcher Hausberg ist zwar für viele Schweizer*innen nur einen oder wenige Katzensprünge entfernt; trotzdem ist er gerade im Herbst ein absolutes Highlight für Farbenfans.

Und zudem eine nahe Möglichkeit, die Nebelgrenze ganz easy zu überschreiten. Drüber warten Wärme, Aussicht und eine gehörige Portion Sonnenstrahlen. Bewegung und frische Luft gibt’s gratis dazu auf der Wanderung Üetliberg – Albispass.

Zuflucht für die Nacht kannst du im nahen Youth Hostel Zürich buchen, ganz egal, ob mit oder ohne Ausflug ins boomende Nachtleben.

Fantastisches Licht über dem Zürichsee. © Schweiz Tourismus / Christof Sonderegger

7. Herrlicher Ausblick vom Chellenchöpfli (BL)

Auch das Baselland glänzt als herbstliches Wanderland. Hier ist der Wanderklassiker auf das Chellenchöpfli speziell empfehlenswert. Die Rundwanderung ab Wasserfallen beschenkt dich mit einer goldenen Aussicht und führt am höchsten Punkt im Baselbiet vorbei.

Reigoldswil, die Talstation der Gondelbahn, ist ab Basel bequem mit dem Zug und Bus zu erreichen. In Basel selbst übernachtest du im Design Youth Hostel an bester Lage.

Spektakuläre Nebelschwaden gehören mit etwas Glück auch zum Programm. © Schweiz Tourismus / Jan Geerk

Auf welcher Wanderung geniesst du den Indian Summer am liebsten? Verrate uns deine Geheimtipps in den Kommentaren!

Top in Schuss

Guntlis_SWW

Wusstest du, dass hunderte freiwillige
Helfer*innen die Wanderwege im ganzen
Land in Stand halten?

Romantischer Herbst

Jugendherberge_Burgdorf_Aussen_Dyle_Berger

Natalie kennt nicht nur die goldigsten Wanderungen der Schweiz, sondern ist auch angetan von den bezaubernden Jugendherbergen in Burgen und Schlössern.

Familien Freunde In den Bergen Paare
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments